Leistungsbeweis bei drei parallelen Groß-Messen – STANDout begeisterte bei Vienna Autoshow, Ferien-Messe Wien und PSI in Düsseldorf mit totalem Einsatz

Vienna Autoshow 2018 STANDout - © Reed Exhibitions/Andreas Kolarik
Vienna Autoshow 2018 – STANDout – © Reed Exhibitions/Andreas Kolarik

 

 

 

 

 

 

 

SALZBURG (12. Februar 2018). – Bei Messen ist es ähnlich wie beim Theater: Ehe die Kulisse steht und die Akteure die Bühne betreten sorgt eine Heerschar von Mitarbeitern, Designern, Planern, Handwerkern und Technikern für das passende Setting.

 

Bei Messen fällt diese Aufgabe weitgehend Messebaufirmen zu. Zu den Top 20 in Europa zählt der österreichische Marktführer STANDout. Von den Standorten Salzburg, Wien, Wels und Düsseldorf aus betreut der Veranstaltungstechnik-Profi mit 175 Mitarbeitern rund 8.000 Kunden auf mehr als 450 Veranstaltungen in ganz Europa. „STANDout or stay invisible“ lautet die Devise des zu Reed Exhibitions Österreich gehörenden Full Service-Dienstleisters für Messen und Events. Von der Kundenberatung über Konzeptherstellung, Design, Planung, Fertigung bis hin zum schlüsselfertigen Aufbau vor Ort kommt bei STANDout alles aus einer Hand.

 

3 Großmessen – 1 Standbauunternehmen

Von einem europaweit tätigen Messebauer in der Größe von STANDout wird zu Recht erwartet, dass er auch Top-Leistungen abliefert, wenn örtlich weit auseinanderliegende Messe-Großereignisse zeitlich zusammenfallen. So unlängst geschehen, als in der Messe Wien das Messedoppel  Vienna Autoshow, Österreichs führender Autosalon, bzw. die Ferien-Messe, Österreichs größte Urlaubsmesse, (11. bis 14. Januar d.J.) und in der Messe Düsseldorf die PSI, die europäische Leitmesse für Werbeartikel (9. bis 11. Januar d.J.), auf dem Programm standen. Ungeachtet dessen wurden gleichzeitig weitere Events wie z.B. das Vienna Coffeee Festival in der Ottakringer Brauerei aufgebaut.

 

8,2 Kilometer Traversen für die Vienna Autoshow

Allein für die Vienna Autoshow mussten Traversen in der Gesamtlänge von 8,2 Kilometern herangeschafft und montiert werden, 5,8 Kilometer in Halle C und 2,4 Kilometer in Halle D der Messe Wien. Des Weiteren wurden 16.500 Quadratmeter Verlegplatten als Bodenunterkonstruktion für Laminat- oder Teppichböden verlegt und 6.500 Stück Leuchtmittel installiert. In Summe waren beim Aufbau 150 Personen tätig, 50 Eigenmitarbeiter und 100 Monteure, inklusive Riggern und Elektrikern.

 

16 Sattelzüge mit Material für die PSI

Bei der PSI in Düsseldorf mussten für den Antransport des Materials 16 Sattelzüge eingesetzt werden. Insgesamt wurden mehr als 5.000 Quadratmeter Standbauleistung und über 2.000 Quadratmeter Bodenbelagsarbeiten erbracht. Dabei waren zusätzlich zu den Mitarbeitern von STANDout auch noch weitere 39 Monteure im Einsatz.

 

Preisgekrönte Leistung

Messebau auf höchstem Niveau ist das Markenzeichen von STANDout. Die Salzburger Messebauprofis können dabei auf ganz besondere Highlights verweisen. Eines davon war der Messestand von Preciosa Lighting auf der Fachmesse Euroluce 2017 in Mailand. Ein Prestigeprojekt, das auch mit zwei Event-Awards ausgezeichnet wurde. Der von den Architekten Vasku & Klug entworfene und von STANDout realisierte Messestand wurde von der Jury mit Silber in der Kategorie Exhibitions-Events belohnt. Beim German Eventaward wurde der Euroluce-Stand gar mit Gold ausgezeichnet. (+++)

 

Download

Pressemitteilung (doc)

Pressefoto

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um diese Webseite zu betreiben und ihre Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Vollständige Details darüber, was Cookies sind, warum wir sie verwenden und wie Sie sie verwalten können, finden Sie auf unserer Seite Datenschutz & Cookies. Bitte beachten: Durch Benutzung dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Schließen